Raupen und Mülltonnen zum Chemnitzer Firmenlauf

Tausende Menschen in bunten Trikots und Lauf­schuhen versammelten sich am späten Nach­mittag des 6. Septembers 2017 auf der Chemnitzer Hart­mann­straße nahe des Schloss­teiches. Der Chemnitzer Firmen­lauf, ein sportliches Groß­event in seiner nunmehr 12. Auflage, lockte wieder hunderte Firmen in die Chemnitzer Innen­stadt. 7.606 Sport­be­geisterte knackten auch in diesem Jahr erneut den Teilnehmer­rekord.

Alle Läufer waren wieder mit Transpondern ausgestattet, die die jeweilige Rundenzeit sekunden­genau stoppten. Den Startschuss am Hartmann­platz gab Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig.

TKI-Läufer Thomas Köhler

Der ca. 4,8 km lange Rund­kurs führte einmal um den Schloss­teich, über die Georgbrücke, vorbei am Stadt­bad, der Markthalle und der Hartmannhalle zum Ziel auf dem Hartmann­platz.

In der Team­wertung erlangte das Team TKI I den Platz 264. Unser zweites Team schaffte es auf Platz 581. Schnellste TKI Läuferin war Almut Frisch mit einer Runden­zeit von 23:11 Minuten, damit war sie über vier Minuten schneller als im Vorjahr. Bei den TKI Männern erreichte Jens Seifert mit 19:32 Minuten am schnellsten das Ziel.

kreativer Auftritt der Becker Umweltdienste

Auffällig waren auch in diesem Jahr wieder die kreativen Kostüme einiger Teams. Viele orientierten sich dabei an den Firmen­farben oder schufen einen Bezug zu ihrer täglichen Arbeit. Post­beamte liefen als über­dimensionale Brief­kästen, Pflege­dienste schoben Roll­stühle und die Starter der Becker Umweltdienste zogen eine übermannshohe Mülltonne über die Strecke. Die Teilnehmer des Sächsischen Textil­forschungs­institutes konnte man ebenfalls keines­falls über­sehen. Sie stemmten eine riesige Seiden­spinner­raupe über ihren Köpfen.

Wir gratulieren allen Teil­nehmern der TKI und freuen uns auch im nächsten Jahr auf den Chemnitzer Firmen­lauf.

Zurück