Konzept- und Technologieeingrenzung – Grobkostenschätzung

Der Beratungsumfang beinhaltet die Eingrenzung und Festlegung prinzipieller Ausbauvarianten bezüglich der Netzstruktur bzw. -technologie und der Ausbautiefe und dient als Basis für eine Grobkostenschätzung. Hinsichtlich der Netzstruktur werden die Varianten PON und P2P, hinsichtlich der Ausbautiefe die Varianten FTTB und FTTH beispielhaft unterschieden.

Die Konzept- und Technologieeingrenzung wird unter Einbeziehung der Gebäudestrukturen durchgeführt und erfolgt in enger Abstimmung mit den Auftraggebern. Auf Basis dieser Ergebnisse werden die Investitionskosten für erforderliche passive und aktiven Netzelemente grob ermittelt. Es werden Übersichtspläne im Sinne einer groben Clusterung erarbeitet, die - bezogen auf unterschiedliche Gebäudestrukturen (WE pro Eingang sowie deren flächenmäßige Verteilung) - den Einsatz unterschiedlicher Technologien (PON/P2P, FTTB/FTTH) berücksichtigt. Damit ist eine differenzierte Berücksichtigung der Kostenstrukturen in der nachfolgenden Wirtschaftlichkeitsbetrachtung möglich.

Die Ermittlung der Grobkosten erfolgt auf Grundlage derzeitiger Erfahrungswerte, über die TKI aufgrund eigener Planungen und Ausführung von Bauleistungen für eine Vielzahl an FTTX-Projekten verfügt. Diese Erfahrungen beziehen sich auf die Erschließung von Gebäuden und Gebäudekomplexen sowohl mit FTTB-Strukturen, als auch auf FTTH-Projekte in allen Planungs- und Realisierungsstufen.

Zurück