Unsere Mitarbeiter

Drei unserer Mitarbeiter gründeten im Jahre 1990 die TKI in Chemnitz. Nun blicken wir bereits auf über 25 Jahre Unternehmensgeschichte zurück. Wir konnten uns erfolgreich am Markt positionieren und allein unsere umfangreiche Referenzliste zeigt, was wir alles bewegen konnten. Mitverantwortlich für diese Entwicklung sind unsere hoch qualifizierten Mitarbeiter, zu denen mittlerweile über 100 Ingenieure, Techniker, Softwareentwickler und Sozialwissenschaftler zählen, die ihre Expertise und ihre Erfahrung in die tagtägliche Arbeit einbringen. Sie bewegen sich dabei in einem Arbeitsumfeld, das Raum für persönliche Entfaltung und verschiedenartige Perspektiven zur Weiterentwicklung bietet. Ergänzt wird unser Team durch Studenten verschiedener Fachrichtungen, die in Praktika Einblicke in unser Tätigkeitsfeld gewinnen und in Abschlussarbeiten technische Entwicklungen oder Prozesse wissenschaftlich begleiten und neue Impulse liefern.

Die Chemnitzer Curiestraße 19 ist seit 2007 unser Hauptsitz. In diesem Jahr bezogen unsere bisher auf drei Standorte verteilten Mitarbeiter ihr neues Bürogebäude. Die Bündelung der Ressourcen unter einem Dach gewährleistet eine noch engere Zusammenarbeit unseres Teams.

Einen weiteren Meilenstein der Unternehmensgeschichte stellte der Wechsel unserer Geschäftsleitung 2008 dar. Dr. Wolf Unger, Gründer und langjähriger innovativer Kopf der Tele-Kabel-Ingenieurgesellschaft mbH, genießt seitdem seinen verdienten Ruhestand. Sein Nachfolger ist Dr. Matthias Pohler, der die TKI mit Bewusstsein für Ihre Geschichte und versiertem Blick auf die Herausforderungen der Zukunft erfolgreich leitet.

Unsere Geschäftsleitung

Dr. Matthias Pohler ist Wirtschafts­wissenschaftler und kommt von der TU Dresden. Er ist seit 1999 in der strategischen und operativen Tele­kommunikations­beratung tätig und promovierte 2005 über Unter­nehmens­strategien großer Tele­kommunikations­anbieter. 2006 gründete er einen virtuellen Mobil­funk­netz­betreiber (MVNO) im E-Plus Netz. Zu seinen aktuellen Ver­öffentlichungen zählen u. a.: "Techno­logische und öko­nomische Lang­frist­perspektiven der Tele­kommunikation" im Auftrag des Bundes­wirtschafts­ministeriums und die "Tiefen­untersuchung zur Breit­band­internet­versorgung im länd­lichen Raum" für die Sächsische Staats­regierung.

Jürgen Steinert studierte nach seiner Aus­bildung zum Fach­arbeiter für Anlagen­technik von 1988 bis 1993 Technische Kybernetik an der Technischen Universität in Chemnitz. Seit 1994 arbeitet er als Diplom­ingenieur bei der Tele-­Kabel-­Ingenieur­gesellschaft mbH in Chemnitz. In seiner Funktion als Projekt­leiter verantwortet er die Umsetzung einer Viel­zahl von Groß­projekten, welche die TKI als General­unternehmer für renommierte Unternehmen der Tele­kommunikations­branche realisiert. Seit 2002 übernahm er im Unternehmen den Aufbau und die Leitung des Fach­bereiches zur Software­entwicklung für ein Dokumentations- und Planungssystem für Tele­kommunikations­netze. Als Chief Technical Officer ver­antwortet er seit 2011 den Fach­bereich Licht­wellen­leiter­basierte Netze.